Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00ae7aa/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00ae7aa/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Wie geht „RSS“?


Ich zitiere aus Wikipedia, denn da ist das Thema ganz gut zusammengefasst:

RSS ist ein Service auf Webseiten, der, ähnlich einem Nachrichtenticker, die Überschriften mit einem kurzen Textanriss und einen Link zur Originalseite enthält. Die Bereitstellung von Daten im RSS-Format bezeichnet man auch als RSS-Feed (engl. to feed – im Sinne von versorgen, einspeisen, zuführen). Er liefert dem Leser, wenn er einmal abonniert wurde, automatisch neue Einträge.

Ein Feed kann im Firefox-Browser einfach als „dynamisches Lesezeichen“ abonniert werden. Dazu klickt man das Feed-Symbol im Suchfeld/Adressfeld einmal rechts an und kann den Feed den Lesezeichen hinzufügen.

Bei externen Feedreadern klickt man im Browser mit der rechten Maustaste auf ein Feed-Symbol oder auf einen Link zu einem Feed auf einer Webseite und wählt dann „Link-Adresse kopieren“. Diesen Link gibt man dann im Programm an, um den Feed zu abonnieren. In Mozillas Thunderbird etwa legt man ein eigenes Konto für Feeds an, dem man später weitere Feeds hinzufügen kann. Andere Feedreader erwarten einfach die Eingabe einer URL, die durch Copy & Paste erfolgen kann.

Eine Liste von Feedreadern findet Ihr hier:
http://mashable.com/2007/06/11/rss-toolbox/

Auf unserer Seite kann man Artikel und Kommentare abonnieren.
Das bedeutet, jedes Mal wenn wir einen kleinen Reisebericht schreiben, bekommt Ihr das automatisch mit. Beim Abonnieren von Kommentaren könnt Ihr die Beiträge der anderen Leser verfolgen. Für das Abonnieren müsst Ihr nur auf den entsprechenden Link in der Seitenleiste klicken.




Wie funktioniert das mit den Kommentaren?

Jeder Artikel, den wir schreiben, kann mit Kommentaren versehen werden.

Zum Beispiel, wenn Euch einfällt, dass Ihr einen guten Bekannten in Äthiopien habt, den wir unbedingt besuchen müssen und Ihr uns das mitteilen wollt oder Euch liegt besonders auf dem Herzen, dass wir nach Petra in Jordanien fahren sollen oder auch, wenn Ihr uns einfach ein paar News aus der Heimat mitteilen wollt. Das könnt Ihr über Kommentare machen, dabei ist aber folgendes zu beachten:

  • die Kommentare sind für jeden lesbar
  • Ihr müsst Euch registrieren, bzw. anmelden wenn Ihr schon registriert seid (Button links unten in der Seitenleiste „registrieren/anmelden“)

Wir möchten verhindern, dass Spam-Mechanismen unsere Artikel mit Kommentaren zumüllen — deshalb die Registrierung.

Ihr könnt aber auch einfach nur unsere Artikel lesen, ohne sie zu kommentieren, nur das macht ja weniger Spaß… 🙂

Enjoy.